News

Weitere Informationen

03. Juni 2020 – Zusätzlicher  ZSE – Termin auf Hof Timmrade Beginn: 09.30 h

Aufgrund der aktuellen Situation und zur Entlastung des Zentralen Stuteneintragungstermins am 14.06. wird ein weiterer Termin mit zentralem Charakter angeboten. Dieser findet am 03.06. 2020 ab 09.30 h uner Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften statt. Sollten Sie an diesem Termin Interesse haben, setzen Sie sich bitte umgehend mit Antonia Döllner in Verbindung !

Zuchttermine können stattfinden !

Auf Initiative des Holsteiner Verbandes und mit Hilfe der Landespolitik, haben die Zuchtverbände Schleswig-Holsteins und das Gesundheitsministerium des Landes Schleswig-Holstein einen Weg gefunden, dass Pferdezuchttermine durchgeführt werden können. In Erfüllung ihrer staatlichen Aufträge zur Kennzeichnung und Selektion von Equiden, haben nunmehr alle Pferdezuchtverbände in Schleswig-Holstein die Genehmigung erhalten, Zuchttermine, wozu Leistungsprüfungen, Körungen und Zuchtbucheintragungen gehören, durchzuführen. Voraussetzung ist jedoch die strenge Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen und der Verzicht auf Publikum. Das betrifft auch den Trakehner Zuchtbezirk Schleswig-Holstein.

Fohlenbewertung und Vorauswahl  Hannover

Am 13.06 ( ein Tag vor der geplanten Stuteneintragung ) findet auf Hof Moholz bei Antonia Döllner Fohlenbewertung und die Vorauswahl für das Bundesturnier Hannover statt. Näheres erfahrt Ihr bei der Anmeldung bei Antonia Döllner.

Veröffentlichung des Landes Schleswig-Holstein zu Pensions- und Reitställen

Inwieweit dürfen die Pferdebesitzer ihre Tiere pflegen und bewegen, wenn diese in Gemeinschafts-/Pensionsställen untergebracht sind? Die Versorgung und die Pflege der Tiere müssen sichergestellt werden. Dabei sollten Kontakte der Menschen im Stall auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Sie sollten vorher mit dem Betreiber der Pferdepension telefonieren: Bei Bedarf erstellt er einen Anwesenheitsplan mit Zeiten für die notwendigen Personen, die für die Versorgung und Pflege ihrer Pferde Zutritt zum Stall benötigen. Dürfen Reiterhöfe geöffnet bleiben? Für Reiterhöfe in Schleswig-Holstein gibt es bislang keine anderen Beschränkungen als die allgemein geltenden. Derzeit sind Stallbesitzer aufgefordert, selbst zu entscheiden, ob sie ihren Betrieb für den Publikumsverkehr schließen möchten. Doch die Versorgung und Pflege der Tiere sollten sichergestellt sein. Darf ich meine Pferde, die im Nachbarort auf einer Weide oder in einem Stall stehen, versorgen? Das Tierschutzgesetz schreibt vor, dass jedes Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernährt, gepflegt und verhaltensgerecht untergebracht werden muss. Zudem darf die Möglichkeit zu artgemäßer Bewegung nicht so eingeschränkt werden, dass dem Tier Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden. Demzufolge sollte eine Versorgung der Tiere weiter möglich sein, sofern die mit der Versorgung der Tiere betraute Person den Kontakt zu anderen Personen meidet und entsprechende Hygienemaßnahmen konsequent umsetzt. Mein Pferd ist krank, darf ich den Tierarzt anrufen? Ja. Bei akuten Erkrankungen oder Verletzungen muss der Tierarzt hinzugezogen werden. Wir sind eine Stallgemeinschaft, dürfen wir alle zu unseren Pferden? Auch im Stall gilt: Es sollten sich so wenig Menschen wie möglich an einem Ort aufhalten. In Stallgemeinschaften ist eine Person für die Aufgaben im Stall zu bestimmen. Ist es unumgänglich, dass mehrere Personen in den Stall gehen müssen, so muss eine zeitliche Abstimmung erfolgen, damit immer nur einzelne Personen vor Ort sind. Darf ich mein Pferd bewegen? Tägliche Bewegung ist wichtig für die Gesunderhaltung und das Wohlbefinden der Tiere. Bewegung kann Auslauf im Paddock / auf der Weide oder auch das Reiten sein. Auch Ausritte sind grundsätzlich möglich, jedoch sollten Abstandregeln und Hygienemaßnahmen zu anderen Personen eingehalten werden. Gruppenausritte sind nicht erlaubt. Finden die Reitstunden meiner Kinder im Reitverein statt? Nein, derzeit müssen leider auch die Reitstunden ausfallen. Bei Reitstunden für Kinder oder Erwachsene treffen viele Menschen zusammen. Diese sozialen Kontakte sollen mit dem Verbot vorübergehend vermieden werden. Um die Tiere kümmert sich in dieser Zeit der Besitzer der Tiere oder ein Tierpfleger.

ACHTUNG Verschiebung der Zentralen Stuteneintragung SH/HH

Der Corona-Virus trifft uns alle. Aufgrund der aktuellen Situation und der damit verbundenen erschwerten Planbarkeit von Veranstaltungen sieht der Zuchtbezirk sich gezwungen die Zentrale Stuteneintragung zu verschieben. Neuer Termin wird der 14.6.2020 sein. In der Hoffnung diese Veranstaltung dann durchführen zu können wird die Eintragung auf dem Hof Moholz, Nübbel statt finden.
Uns ist bewusst, dass dies eine enorme weiter Belastung für die Züchter und Besitzer ist, hoffen aber, dass alle in dieser Lage Verständnis aufbringen.

Dressurlehrgänge bei Silke Buck und Antonia Döllner

Die ersten Lehrgänge des Jahres haben bei Silke Buck und Antonia Döllner stattgefunden. Tina Griepentrog war mit ihrem Pferd bei Silke – und sehr begeistert. Sie hat folgendes dazu geschrieben : Dank der Intiative des Zuchtbezirkes Schleswig-Holstein/Hamburg fand heute einer der beiden Dressur-Lehrgänge bei Sille Buck in Rondeshagen statt. Einfühlsam und immer pro Pferd hat Silke Buck sich in jedes Paar hinein gefühlt und am ersten Tag sich ein Bild vom aktuellen Ausbildungs- und Leistungsstand der Paare gebildet. Am zweiten Tag wurde genau hier wieder angesetzt und es waren plötzlich Lektionen abrufbar, die vorher nicht möglich waren oder noch in den Anfängen steckten. Danke liebe Silke für Dein Einfühlungsvermögen, Deine tolle und ruhige Art aus uns die abverlangten Aufgaben heraus zu kitzeln! Wir fahren alle durchgeschwitzt aber mit einem tollen Gefühl nach Hause, mit etlichen Hausaufgaben versorgt. Danke für die tolle Bewirtung! Wir kommen gerne im nächsten Jahr wieder und würden uns freuen, wenn noch mehr Teilnehmer/innen im nächsten Jahr dabei wäre. Die Fotos hat Tina mitgeschickt ! Bei Antonia auf Hof Moholz haben sich 10 Teilnehmer versammelt – hier ein paar Eindrücke von Sven Döllner mit der Kamera eingefangen:  

Zuchtbezirksversammlung Schleswig-Holstein / Hamburg

Das neue Format der Zuchtbezirksversammlung in Nortorf hat den ca. 50 Züchtern gefallen. Zunächst am Vormittag die Sportlerehrung und am Nachmittag die eigentliche Versammlung. So hatten Alle etwas davon und das Mittagssüppchen verkürzte die Zeit bis zu Kaffee und Kuchen. Den Ablauf der2020- Geschäftsbericht-3 sowie der Sportlerehrung Nortorf 2020 – 2 findet Ihr hier.

Lehrgänge des Zuchtbezirkes Schleswig – Holstein / Hamburg

Mit den ersten zaghaften Sonnenstrahlen beginnt auch die neue Turniersaison. Wir bieten Euch einige Lehrgänge an, damit Ihr mit Euren Trakehnern auf den Turnierplätzen Erfolge feiern könnt ! 7./8.3. Dressurlehrgang bis L-Niveau und für Junge Pferde bei Silke Buck, Rondeshagen und Antonia Döllner, Nübbel 14./15.3. Springlehrgang mit Fabian Lipsky, Nübbel 4./5.4. Dressurlehrgang ab M-Niveau bei Karin Lührs, Neversdorf 16./17.5. Sitzschulung mit Janine Weber, Nübbel Anmeldung und weitere Infos gibt es bei Antonia Döllner, Hof Moholz ! 09.05. Erdmann Germer, der ATIGS – Initiator, bietet dazu einen Geländelehrgang bei Hanna Huppelsberg-Zwoeck in Süsel an. Alle sind herzlich dazu eingeladen. Weitere Infos unter www.atigs-de.com und 0177-6897928 – Erdmann Germer – erdmann.germer@ewetel.com  

Springlehrgang mit Fabian Lipsky auf Hof Moholz

Liebe Reiter, liebe Züchter, wir freuen uns für die kommende Winterarbeit einen tollen Einstieg gefunden zu haben und bieten am 15./16. November 2019 einen Springlehrgang mit Fabian Lipsky auf dem Hof Moholz in Nübbel an ! Teilnahmeberechtigt sind alle Rassen, Trakehner bekommen aber einen Zuschuss vom Zuchtbezirk SH/HH , der aufgrund der erfolgreichen Landesstutenschau möglich ist. Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen per Mail. Antonia Döller, Zuchtbezirk SH-HH Geheimtipp : Es sind noch einige Plätze frei, also schnell ran an den Rechner !

Norla 2019

Alle zwei Jahre ist es wieder soweit – die große Tierschau auf der größten Landwirtschaftsmesse im Norden ! Die Norla hatte ihre Tore geöffnet und unser Zuchtbezirk war mit Stute und Fohlen, einem Stand sowie dem Reitpferdechampionat vertreten. Jetzt erstmal der Reihe nach – den Stand war über alle Tage haben Helga Wegener, Dieter Jäger, Conny und Katharina Rieve, Barbara Lienau und Anja Heinrich übernommen. Ganz herzlichen Dank Euch ! Der Trakehner Züchter Udo Tönjes war mit seiner Stute Karrissima v. Buddenbrock mit Hf. v. Kaiser Wilhelm dabei und hat viele Herzen für die Trakehner gewonnen. Das Reitpferdechampionat hat Silke Buck mit Mignon v. Fairmont Hill – Donaufels, Siegerin der SLP DK , Bes. Leonie Becker für sich entschieden. Auf den Plätzen Herbsttraum v. Hirtentanz – Heops Z.B.u.R. Christin Bendfeldt sowie Pr. St. Muschaken´s Hulapalu v. Opernball – Easy Game, mit ihrer Reiterin Iris Kahle, Bes. Carmen Kahle. Wir danken den Reiter- und Besitzerinnen, dass sie auf der Norla das Trakehner Pferd repräsentiert haben und auch den Sponsoren Pferd und Sport ( Decke und Schabracke ), Equisana ( Elektrolyte ), Salvana, Steffen, MELUND, Landwirtschaftskammer S-H..

Stutenleistungsprüfung auf Gestüt Hohenschmark

Die Teilnehmer sind kompletund der Zeitplan erstellt  Nennungen komplett 9-19 Teilnehmeranschreiben 9.19. Wir wünschen allen Teilnehmern eine erfolgreiche Prüfung ! Ergebnisse 9-19

Fohlenchampionat des Trakehner Zuchtbezirkes Schleswig – Holstein / Hamburg

Gäste und Kommission sahen auf den Endringen folgende Fohlen: Hengstfohlen Sieger Millenium a.d. Impathie v. Vivus, Z. Jörg Bustorff, Groß Buchwald Reservesieger Undercover – Oriente v. Perechlest, Z. H.W. Paul, Rethwisch 2. Reservesieger und beste Springabstammung  Lebenstraum – Farina v. Sixtus, Z. Siegfried Lask, Borstel ohne Rangierung Le Rouge  – Camar Qalifa v. Moshai ox, Z. Corinna Knaack-Lindemann, Bad Oldesloe Freiherr vom Stein – Sachsengold v. Kentucky, Z. Elisabeth Ahn, Gestüt Hohenschmark Stutfohlen Championess Speedway – Shining v. Beg xx, Z. ZG Wagner-Struckmann Reservesiegerin Speedway – Goodness v. Sixtus, Z: Stephanie u. Thomas König 2. Reservesiegerin Helium – Lakrima v. Herbstkönig, Z. Peter Schlump, Schweiz beste Springabstammung Cook du Midour – Shining Sox v. Hope of Heaven, Z: Isabell Meyer, Breitenfelde ohne Rangierung Intarsio – Isola Negra v. Lauries Crusador xx, Z. Rainer Kasch, Gestüt Heitholm Schwarzgold – Landlady v. United Nations, Z. B. Jessen, Brodersby    

7. Trakehner Landesstutenschau SH/HH im Derbypark Klein Flottbek

Dort, wo sich jährlich die weltbesten Reiter treffen und der berühmte Trakehner Abdullah die Herzen aller Reiter und Pferdefreunde für sich gewann, hat die 7. Landesstutenschau des Trakehner Zuchtbezirkes Schleswig-Holstein / Hamburg ihr Pforten geöffnet. Über 50 Stuten waren gemeldet – in 9 Klassen sind sie angetreten. „Pure Freude“ – der Name der neuen Trakehner Landessiegerin wurde zum Programm für Marion Essing und ihrem Trakehner Gestüt Roest bei Kappeln. Zucht und Sport – die 7-jährige „Pure Freude“ zeigt, wie es geht – sie ist hocherfolgreich bis Kl. M** / Dressur und hat ein Fohlen, das für den diesjährigen Hengstmarkt als Junghengst vorbereitet wird. Auch die Mutter der Landessiegerin „Praise Me“, einst Auktionsspitze, erfolgreich bis zur schweren Klasse Dressur, siegte in ihrer Altersklase und wurde als zweite Reservesiegerin der Schau ausgezeichnet. Die Klasse der Halb- und Vollblutstuten konnte das Gestüt Roest mit „United Happiness“ ebenfalls für sich gewinnen. Donatus von Hessen, Chef des traditionsreichen Gestütes Panker, freute sich mit „Tanzmusik“, eine der am höchsten bewerteten Stuten der Trakehner Zucht und bereits 5-fache Mutter, über den Titel der Reservesiegerin. Ihre Urgroßmuter „Tänzerin“, bereits 31-jährig und ganz besonders liebevoll von Antonia Döllner herausgebracht, vervollständigte ein großartiges Bild der Trakehner Zucht in Schleswig-Holstein / Hamburg. Die Siegerinnen der einzelnen Klassen: Kl. I – 2 j.  Stuten Instermärchen v. Mescalero-Heuberger    Z+B: Barbara Lienau, Schenefeld Kl. II – 3 j. Stuten Helia v. Millenium-Induc   Z+B: Gadebjerg I / Sören Nissen, Skals Kl. IV – 4/5 j. Stuten Pr.St. Nobility Inclusive v. All Inclusive – Herzruf        Z: Pius Harlacher B: Katja Egdorf, Gnutz Kl V – 6 /9 j. Sportstuten St.Pr.u.Pr.St. Pure Freude v.  Shapiro – Goldschmidt        Z+B: Marion Essing, Gut Roest Kl. VI – Halb- und Vollblutstuten United Happiness v. Shapiro – Fierant xx    Z+B: Marion Essing, Gut Roest Kl. VII – 6/9 j. Stuten St.Pr. u. Pr. St. Tanzmusik v. Herzruf – Grafenstolz           Z+B: Hessische Haussitftung, Gut Panker Kl. VIII – 10/14 j. Stuten St.Pr., Pr. u.E-St. Praise Me v. Goldschmidt – Tuareg        Z: Irmgard Dohmen B: Marion Essing, Gut Panker Kl. IX – Ehrenklasse ohne Rangierung – Pr. St. Bellis v. King Arthur, St.Pr.u.Pr.St. Tänzerin v. Consul, Heimgritt v. Houston, Roncha v. Abisko Kl. X – Familiensammlung Familie der Herbstlicht    Z+B: Fam. Bendfeldt, Schürsdorf Herbstlicht v. Hirtentanz, Herbstblume v. Davidas, St.Pru.Pr.St. Herbstglück v. All Inclusive

Trakehner Stuteneintragung in Negernbötel

Der 1. Mai hat ja so manche Überraschungen im Gepäck – für uns war es dieses Mal das Wetter. Von einem fast frühsommerlichen April wurde es so richtig kalt, nass und ungemütlich. Auf der großzügigen Reit- und Fahranlage Negernbötel trafen die Trakehner Stuten des Jahrganges 2016 zur Eintragung aufeinander . 22 Stuten sind erschienen, 12 von ihnen erfüllten die Mindestpunktzahl, um nach erfolgreichem Ablegen der Stutenleistungsprüfung den Prämientitel des Trakehner Zuchtverbandes zu führen. Das Ringen um die beste 3-jährige Stute war spannend – am Ende hatte Pauline vZ v. Millenium aus der Zucht des Traditionsgestütes von Zitzewitz in Katarinental mit einem halben Punkt die Nase vorn ( 57 Pkt ) – ihr folgte Helia v. Millenium, Z. Soren Nissen, Skals, DK. ( 56,6 Pkt). Helia ist die Vollschwester des bekannten Beschälers Helium. Es folgten Winterflocke v. All Inclusive ( 55,5 Pkt ) aus dem erfolgreichen Gestüt Heitholm, Herbst Flower v. Ovaro – ebenfalls Gestüt Heitholm – und Oka`s Hoa v. Hirtentanz, Z. Eduard Pfister, St. Gallen – mit jeweils 55 Pkt. Oka´s Hoa konnte auch als Springsiegerin beim Freispringen überzeugen. Die weiteren Ergebnisse findet Ihr hier Vier Jährige und ältere Stuten Hier sind 9 Stuten angetreten, unter ihnen so bekannte Dressursportlerinnen wie z.B. 11 j. Fabeltraum v. Insterburg – Maizauber  ( 54,5 Pkt) aus der Zucht v. Marion Essing, Gut Roest und im Besitz von Felicitas v. Kaehne. Unangefochten an die Spitze mit 57,5 Pkt. setzte sich die inzwischen im Geländesport erfolgreiche Hohenschmark`s Thabyta v. Syriano – Schwadroneur aus der Zucht des unvergessenen Karl-Heinz Schulenburg, Gestüt Griebeler Höh´und im Besitz von Elisabeth Ahn, Gestüt Hohenschmark. Es folgten die Prämienanwärterinnen Loa Leni v. Rheinklang – Ivernel ( 55 Pkt ), Konfiserie v. Fairmont Hill – Hertug (54 Pkt ) sowie Ségolène NH v. Scaglietti – Itaxerxes. Weitere Ergebnisse findet Ihr hier

Trakehner Jungzüchter auf der Nordpferd

Foto: Malte Kühl

Die Trakehner Jungzüchter waren auf der Nordpferd, einer der größten Pferdemessen im Norden, zusammen mit dem Pferdesportverband Schleswig-H0lstein vertreten. Wieviel Spaß sie hatten und was ein Trakehner Jungzüchter eigentlich macht, hat Frederieke Schröpfer aufgeschrieben. Den spannenden Bericht lesen Sie hier

Die Arbeit mit der Doppellonge

Foto: Quelle unbekannt

Viel gerühmt, viel gelobt, viel gefürchtet: Die Arbeit mit der Doppellonge zählt seit vielen Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Unterstützungstechniken der Pferdeausbildung bis in die höchsten Klassen und bringt regelmäßig eindrucksvolle, sogar verblüffenden Resultate. Voraussetzung, die Arbeit mit der Doppellonge wird korrekt und richtig ausgeführt.  Am 11. Mai 2019       Beginn: 10:30 Uhr  lädt das Gestüt Gut Roest zu einem hochkarätigen Lehrgang für Züchter, Reiter und Ausbilder von Trakehner Pferden ein. Unser Referent, Wilfried Gehrmann 
  • war von 1979 bis 2004 Leiter der Landes-Reit- und Fahrschule Rheinland
  • ist Inhaber des Deutschen Reitabzeichens in Gold
  • war viele Jahre Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung der Berufsreiter im Deutschen Reiter- und Fahrerverband e.V.
  • ist anerkannter Richter im Reiten und Fahren sowie Mitglied in vielen Prüfungsausschüssen
  • Autor
wird uns die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Doppellonge im System der klassischen Ausbildung aufzeigen. Dem Praktiker werden wertvolle Tipps, Anregungen und Hilfestellungen für die Ausbildung der Pferde in allen Sparten des Pferdesports gegeben. Ausgehend von den Grundtechniken in der Handhabung der Doppellonge und die hierfür erforderlichen theoretischen Kenntnisse, wird Herr Gehrmann im praktischen Teil die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Doppellonge demonstrieren. Dazu gehören auch Bodenrickarbeit und Springen an der Doppellonge sowie das systematische Vorgehen bei der Entwicklung von Piaffe und Passage. Anmeldungen werden ab sofort per email essing@gut-roest.de   oder     Fax:04642 – 924 0024            entgegengenommen. Einladender ist das Gestüt Gut Roest, das auch den Großteil der Kosten tragen wird und damit einen Beitrag zur Förderung des Pferdesports mit Trakehner Pferden leisten möchte. Die Kosten des Lehrgangs betragen deshalb für
  • Mitglieder des Trakehner Verbandes         nur 20,- €,
  • Nichtmitglieder, Reiter, Züchter und Besitzer von Trakehner Pferden nur 25,- €.
Da die Zahl der Teilnehmer auf 30 begrenzt ist, bitten wir um Verständnis, dass wir bei Auswahl der Teilnehmer nach Datum des Eingangs der Anmeldung vorgehen müssen. Falls Sie in Kappeln übernachten möchten, kann mit der Anmeldung gerne eine Hotelliste angefordert werden. Marion Essing

ATIGS – Lehrgang mit Hannah Huppelsberg-Zwoeck

Trakehner Jungzüchter in Luhmühlen

Erdmann Germer möchte Euch zu einem ATIGS – Lehrgang einladen: Ihr lieben „Ehemalige Süsel“ Unser Atigstermin 2019 in Süsel ist Sa. der 04. Mai 2019 Wer bisher nicht angemeldet ist… es liegen bisher 3 Anmeldungen vor, es sind also noch ein paar Plätze frei!! In diesem Jahr gibt es eine entscheidende Änderung! Herr Scheunemann kann das Training aus gesundheitlichen Gründen nich mehr leiten. Auf seine, und auch die ausdrückliche Empfehlung von Frau Eppers hin, ist es mir gelungen Frau Hanna Huppelsberg Zwöck als Trainerin für diesen Atigstermin zu gewinnen. Weil nicht auszuschließen ist das es jemanden gibt die/dem Frau Huppelsberg Zwöck kein Begriff ist…., – nein in Schleswig Holstein ist das fast nicht möglich – also egal, ich hänge mal die Kopie „unseres Artikels “ aus DER TRAKEHNER 3/19 als Anhang für alle die an, die diese Zeitschrift – noch – nicht abbonniert haben! Da steht einiges über Frau Huppelsberg Zwöck drin und das erklärt, warum sie – und ihr Akzent – MIR seit über 40 Jahren ein Begriff sind und warum ich mit dieser Verpflichtung so glücklich bin. Als meldet Euch zahlreich und seid dann nett zu der Trainerin damit das so weiter gehen kann. weitere Infos unter www.atigs-de.com und 0177-6897928 – Erdmann Germer – erdmann.germer@ewetel.com